Die besten Apps und Online-Tools für die Teamkoordination
Sportwarte und Mannschaftsführer kennen das lästige Prozedere: Um ein Team für Punktspiele, Winterrunde oder fürs Mannschaftstraining zu koordinieren, sind viel Geduld und Verständnis nötig. Denn die meisten „normalen“ Teammitglieder antworten spät, unpräzise oder garnicht auf E-Mail- oder Whats-App-Anfragen. Mit Online-Tools lässt sich die Organisation zumindest ein bisschen übersichtlicher gestalten.   
Die schwierige Team-Koordination ist in vielen Tennisclubs ein echtes Problem von Sportwarten, Tennistrainern und Mannschaftsführern. Denn – darunter leiden Tennisclubs im Besonderen und Sportclubs allgemein bundesweit – durch die Komplexität im Freizeitleben sind viele Mitglieder eines Tennisclubs nicht mehr so Feuer und Flamme fürs Clubgeschehen, wie es vor der Jahrtausendwende der Fall war. Im Umkehrschluss heißt das für jede und jeden, die für eine Sportgruppe Verantwortung übernehmen, dass ein Team-Timing bisweilen stressig wird und unzählige Telefonate und Nachrichten erfordert. Egal ob Medenspiel, Winter-Punktspielrunde oder das interne Clubturnier. Die Hauptprobleme sind dabei die unterschiedlichen Kommunikationskanäle, die befeuert werden müssen: Viele (vor allem ältere Tennisclub-Mitglieder) lehnen Whats-App Kommunikation kategorisch ab, andere lesen Privat-E-Mails maximal einmal die Woche. Andere wiederum nutzen die Job-Kommunikation grundsätzlich nicht für Sportzwecke, sind aber eigentlich nur dort zu erreichen.
Teamkoordination: Einfacheres Timing durch kostenlose digitale Helfer
Abhilfe schaffen unter Umständen digitale Tools, sofern es dem Verantwortlichen gelingt, alle Teammitglieder für ein Onlinetool zu begeistern– und zur Teilnahme zu verpflichten. Hier einige Optionen für stressgeplagte Mannschaftsführer. Die erwähnten Tools sind für alle Nutzer kostenfrei.
Der Klassiker: Doodle für Tennisteams
Doodle ist tatsächlich ein Klassiker, funktioniert tadellos und ist erfrischend reduziert. Der Administrator versendet Einladungen, die Teammitglieder nehmen diese an und müssen dann ihren eigenen Eintrag vornehmen und ihre Anwesenheit für einen der gelisteten Termine mit einem grünen „Häckchen“ bestätigen. Rotes Häkchen heißt ganz einfach Nichtteilnahme. Doodle funktioniert auf dem PC, Laptop oder Smartphone. Auf Wunsch kann sich der einzelne Teilnehmer von Doodle eine Meldung schicken lassen, wenn sich in der Tabelle etwas ändert. So ist er stets auf dem Laufenden und kann zusätzlich zum reinen Timing Kommentare versenden. Doodle eignet sich vor allem fürs Timing von feststehenden Terminen, etwa einen Winter-Tennis-Abo, bei dem sich beispielsweise zehn Teilnehmer einen fixen Wochentermin teilen. Nachteil: In Doodle können keine Details wie wechselnde Adressen, Posts an Einzelne oder sonstige Berichte oder Vorankündigungen verbreitet werden.
Unser Team: Ein Rundum-Planungstool für aktive Mannschaften
Eine wirklich ausgereifte App für die Team-Organisation ist „Unserteam“, ein Planungstool, das ziemlich perfekt auf die Belange beispielsweise einer Tennis-Punktspielmannschaft passt. Der Administrator kann hier sogar mehrere Teams anlegen, was unter Umständen für Sportwarte von Interesse ist. Unserteam bietet die Möglichkeit, Anwesenheit pro Spieltag zu organisieren. Dabei kann der Teamchef auch die jeweiligen Spielorte eintragen. Das erspart Anrufe von Teammitgliedern, die morgens nochmal fragen, wo es zum Auswärtsspiel eigentlich hingeht. Darüber hinaus erlaubt das Tool, Umfragen zu erstellen, Spielerporträts anzulegen und einzelne Posts oder Gruppennachrichten über die „Pinnwand“. Im Kalender können dazu sämtliche Club-Termine verzeichnet werden. Auch Unserteam gibt es als App für Smartphones mit Benachrichtigungsfunktion. Das Tool ist eine ideale Lösung und findet erfahrungsgemäß schnell Akzeptanz bei den Teammitgliedern. Es eignet sich vor allem auch für komplexere Timings wie die Medenspiele oder die Winter-Punktspielrunde.
Spielerplus: Teamorganisation von A bis Z
Die App Spielerplus wurde zwar in erster Linie für Fußballteams entwickelt. Sie eignet sich aber auch hervorragend für engagierte Tennismannschaften. Auch sie ist in der Basisversion kostenlos, ermöglicht aber neben der reinen Terminkoordination auch weitere Gimmicks wie Auswertungen über Trainingsteilnahmen, Punktspielergebnisse oder die Zuweisung besonderer Pflichten an einzelne Teammitglieder wie etwa, sich um die Bewirtung der Gäste beim Heimspiel zu kümmern. Darüber hinaus lassen sich in Spielerplus auch externe Listen einlesen, um etwa Ergebnistabellen für alle sichtbar zu machen. Der Administrator kann zudem Rollen vergeben und die Kommunikation somit auf das nötige Maß reduzieren, indem er genau kanalisieren kann, wer welche Info erhält oder welche Frage beantworten muss. Spielerplus ist eine umfangreiche Lösung, aber es müssen ja nicht alle Features in Verwendung kommen.
Sogar mit Mitgliederverwaltung: Sportmember
Diese Software ermöglicht Teamkommunikation auf dem Niveau der obenstehenden Beispiele. Der Teamchef kann also mit dem Team kommunizieren, einzelne Spieler ansprechen, Push-Nachrichten versenden. Dazu können Listen aller Art zur Auswertung genutzt werden, etwa zum Zwecke von Teilnahme-Statistiken. Bei Sportmember ist sogar ein eigener Urlaubskalender integriert, dazu bietet das Tool zahlreiche Präsentationsmöglichkeiten für einzelne Teams wie für den ganzen Verein. Das Besondere an Sportmember sind die Funktionen für Vereine. Es ist beispielsweise möglich, das Thema Mitgliedsbeiträge in Echtzeit über die App zu verfolgen. Es lassen sich beispielsweise der Zahlungsstatus eines einzelnen Mitgliedes sowie das automatische Einziehen von Beiträgen überwachen und einrichten. Der „Kassierer“ kann über die App auch automatische Zahlungserinnerungen versenden. Diese App verfügt zwar über alle wesentlichen teamrelevanten Features, ist aber auch als eigenständige Vereinssoftware denkbar.
Wenn Du zu den vielen fleißigen Mannschaftsführern, Sportwarten oder sonstigen Funktionsträgern im Tennisclub gehörst, kannst Du mit der passenden Software die aufwändige Arbeit effektiv vereinfachen. Alle genannten Apps sind in der Basis-Variante kostenlos – und haben sich in der Praxis vielfach bewährt.
Autor: Tastenfeuer (CB)
MIT WIE VIEL TOPSPIN SPIELST DU WIRKLICH?
Hier findest du die neuesten sportoutfits
sei teil unserer community