Taschen-Deals Spare bis zu 60%! Jetzt zuschlagen.
adidas mit spektakulärem Comeback in New York am Start: Der Barricade ist zurück!
Das Tennisjahr neigt sich seinem Höhepunkt zu, wenn der Tennis-Profi-Zirkus Ende August nach Amerika tingelt. Das vierte und schrillste Grand Slam Turnier des Jahres findet Ende August/Anfang September in New York statt. Auch in diesem Jahr sind wieder spektakuläre Matches angesagt. adidas nutzt diese Bühne für ein ganz besonderes Comeback: Der legendäre Allcourt-Schuh „Barricade“ sorgt in diesem Jahr in New York für buchstäblich gute Auftritte. Begleitet wird die Neuinterpretation der Schuhlegende von einer stylischen Textil-Kollektion, mit der die Athletinnen und Athleten in die Matches gehen.
Für die Premium-Ausrüster der Tennisprofis wie adidas sind die vier Grand Slam-Turniere im Jahr die willkommene Gelegenheit, neue Kollektionen für Tennisspieler vorzustellen. In den Grand Slam-Zeiten ist Tennis äußerst präsent und vor allem leidenschaftliche Tennis-Fans verbringen viele Stunden vor den Fernsehern, um mit Ihren Favoriten mitzufiebern. Das Turnier in New York ist dabei immer etwas ganz Besonderes. Die Spielerinnen und Spieler haben es mit unvorhersehbaren Temperaturen auf den Courts zu tun. Dazu ist das New Yorker Publikum ein enorm aktives – viele Profis bezeichnen die Atmosphäre auf dem Centercourt „Arthur Ashe Stadium“ als echten Hexenkessel. Hier wird unverblümt der Publikums-Liebling gefeiert, wer es sich hingegen mit den Tennisfans auf den Rängen verscherzt, wird nicht selten mit Pfiffen und Buhrufen malträtiert. Dennoch ist das Ausnahme-Turnier in New York für viele Spielerinnen und Spieler das Top-Ereignis des Jahres und ein wichtiger Abschluss für den Saison-Ausgang.
adidas kommt mit einer Barricade-Neuauflage nach New York
Unter Tennisfans ist der adidas Allcourt-Schuh Barricade ein echter Begriff. Erstmals wurde dieser Tennisschuh für Hartplätze im Jahr 2000 vorgestellt und Marat Safin entschied just im selben Jahr die Offenen Amerikanischen Meisterschaften in New York für sich, wobei er den Ur-Barricade an den Füßen hatte. Es folgten immer wieder Überarbeitungen des Erfolgsschuhs, im Jahr 2006 war er sozusagen als Barricade 4.0 die „Basis“ einer sensationellen Saison des damaligen Aufsteigers Novak Djokovic, der im Nachfolgemodell mit der Nummer 5.0 im Jahr 2008 zum ersten Mal die Australian Open gewann. Auch Andy Murray gehörte zu den „Barricade-Athleten“, die mit einer Version dieses adidas-Tennisschuhs erfolgreich waren. Insgesamt gab es bis zum Jahr 2013 acht Versionen, die immer wieder Verbesserungen aufwiesen.
Der Barricade ist auf der großen Bühne zurück
In Flushing Meadows beginnt dieses Jahr eine neue „Barricade-Zeitrechnung“. Das aktuelle Modell, das es selbstverständlich für Damen und für Herren gibt, trägt schlicht den Namen Barricade ohne zusätzliche Bezifferung, ganz ähnlich wie das Ur-Modell aus dem Jahr 2000. Die Produkteigenschaften orientieren sich eng an den besonderen Herausforderungen auf Tennis-Hartplätzen wie denen in Flushing Meadows. Das Obermaterial besteht aus AEROREADY-Fasern, die feuchtigkeitsabsorbierende Eigenschaften mitbringen. Was adidas hier an Polyester verarbeitet, kommt weitgehend aus Recycling-Quellen. Das „3D-Torsion-System“ sorgt für den richtigen Mix aus Stabilität und Flexibilität, denn die sind für erfolgreiches Tennisspiel gleichbedeutend wichtig. Auch an Komfort mangelt es nicht: „Adiprene“ ist ein Schaum, auch bei langen Fünfsatzmatches für hervorragende Dämpfung sorgt und das frühzeitige Ermüden der Fußgelenke verhindert. Das Schnürsystem funktioniert intuitiv und lässt dich immer die Dosis an Halt herstellen, die du in der jeweiligen Matchsituation benötigst. Die „Geofit-Technologie“ im Fersenbereich basiert auf Inlays aus Schaumstoff, die für reibungslosen Sitz maßgeblich sind. Ein absoluter Clou ist das Branding an der Schuh-Innenseite: Hier zeigt das adidas-Schriftlogo, wo der Schuh herkommt, an den Außenseiten übernehmen das die klassischen drei Streifen.
Hier findest du die adidas new york kollektion
Komplette Kollektion für das Tennisspektakel in New York
adidas beschränkt sich mit seinen Innovationen fürs New Yorker Grand Slam Turnier allerdings nicht auf die Schuh-Legende „Barricade“. Die Tennisprofis, die von adidas ausgerüstet werden, treten selbstverständlich auch in speziell für New York gestylten Outfits an. Generell besteht die diesjährige Kollektion aus dem Primeblue-Material, mit dem adidas bereits länger erfolgreich ist. Primeblue wird aus funktionalen Fasern hergestellt, die zum großen Teil aus recyceltem Nylon hergestellt werden. Quelle dieses Reyclingmaterials ist Plastikmüll, der aus den weltweiten Ozeanen gefischt wird. Damit leistet adidas einen aktiven Beitrag zur Rettung der Meere – ohne dass die Sportler dadurch auf die hervorragenden Eigenschaften verzichten müssen, die sie von High-Performance Equipment erwarten. Für New York ist besonders wichtig, dass die Textilien konsequent für einen guten Feuchtigkeitstransport sorgen. Denn im Arthur Ashe Stadium und den anderen großen Arenen der Anlage in Flushing Meadows kann es unglaublich heiß und schwül werden.
Markante Styles für die adidas-Herren
Wie üblich folgt die adidas-Kollektion für New York einem bestimmten Style-Kodex. In diesem Jahr steht bei den Herren das „Freelift“ T-Shirt in einem lebendigen Muster im Fokus, wahlweise bekommst du es in Oliv-Schwarz oder Grauschwarz mit einem lebendigen Muster in Raubkatzen-Anmutung. Dazu tragen Stefanos Tsitsipas und die anderen männlichen Tennis-Athleten Shorts in creme oder schwarz mit oder ohne Muster. Auch wenn Dominic Thiem in diesem Jahr leider verletzungsbedingt seine Teilnahme in New York absagen musste, lohnt sich ein Blick auf sein aktuelles adidas-Outfit. Hier kommt markantes Schwarz in klassischen Schnitten zum Einsatz, mit dem du auf dem Tennisplatz und auch daneben eine tolle Figur machst.
Die Damen treten in starken Farben und figurbetonenden Schnitten an
Marai Sakkari wird in diesem Jahr nicht nur durch ihr kraftvolles Tennis auffallen, sondern auch durch ihr lässiges Outfit. Die Kombination aus dem PR-Match Rock in Schwarz-Oliv und dem Tanktop in Apricot ist edel und sportiv zugleich. Dazu gibt es für die Ladies enganliegende Tenniskleider in den Grundfarben Blau-Schwarz oder Oliv-Schwarz sowie weitere Tanktops zum Kombinieren.
Tipp: Am besten, du bestellst deine Lieblingsteile aus der adidas Kollektion für das Grand Slam Turnier in New York schon heute und sicherst dir damit die ersten Exemplare dieser begehrten Kollektion. Vor allem der neue Allcourt-Schuh Barricade sollte in deiner Tennistasche nicht fehlen, denn er ist mit den neuesten Erkenntnissen überarbeitet worden und viele Tipps von Athleten sind in die Konstruktion eingeflossen.
MIT WIE VIEL TOPSPIN SPIELST DU WIRKLICH?
Hier findest du die adidas new york kollektion
sei teil unserer community